#BadKreuznachlacht

Am 15. Oktober 2013 verstarb mein Großvater im Eugenie Michels Hospiz der kreuznacher diakonie. Nebenan, in einem separaten Zimmer, lag zu diesem Zeitpunkt meine Großmutter, seine Ehefrau, die bereits einige Zeit zuvor ins Hospiz kam. Auch sie verbrachte ihre letzte Zeit in besagter Einrichtung, bis sie am 29. Dezember 2013 verstarb.

 

In dieser schwierigen Zeit sammelte ich persönlich meine ersten Erfahrungen mit solch einer Einrichtigung, einer äußerst wichtigen Einrichtung, wie ich heute weiß. Unsere Familie wurde vor Ort großartig unterstützt und man hat vor allem meinen Großeltern versucht jeden Wunsch zu erfüllen, um ihnen ihr Leben im Hospiz so angenehm wie möglich zu gestalten.

 

Aus diesen Schicksalsschlägen im Jahr 2013 entstand "Bad Kreuznach lacht...".

 

Ich ziehe meinen Hut vor allen Angestellten und Ehrenamtlichen, die tagtäglich in Hospizen, aber auch in anderen sehr wichtigen karitativen Einrichtungen, arbeiten, wobei man hier schon vielmehr von einer Berufung sprechen sollte. Leistungen, die gar nicht hoch genug bewertet werden können.

 

Den 100 %-igen Reinerlös meiner ersten Benefizveranstaltungen im März 2014 sowie dem Benefiz-Comedy-Wochenende 2015 spendete ich der Einrichtung, die meine Großeltern so herzlich aufnahm. Darüber hinaus war in diesem Kontext mein Ziel, auf diese so wichtige Hospizarbeit in unserer Gesellschaft aufmerksam zu machen, was mir durch die enorm positive Resonanz unserer "Bad Kreuznach lacht..."-Gäste sowie auch der prominenten Künstler, Henni Nachtsheim von "Badesalz", Andy Ost und Guido Cantz, gelang. Weitere jährliche Benefiz-Veranstaltungen, wie die erste Benefiz-Comedy-Mixed-Show 2016 vor rund 1.000 Gästen mit Ausbilder Schmidt, Gernot Hassknecht, Sven Hieronymus und Michael Hatzius mit seiner Echse, sowie unterjährige Charity-A(u)ktionen folgten.

 

Heute blicke ich, bei einem aktuellen Spendenstand (Januar 2017) von 39.868,52 €, weiter in die Zukunft, mit dem Wissen, dass meine Großeltern, wo immer sie auch gerade sind, dieses Engagement sehr zu schätzen wissen - gerade, weil es wegen ihnen entstand! Und diese Gewissheit motiviert mich, genau hier weiterzumachen. Denn...

 

...es gibt viele, wichtige Einrichtungen in unserem Land, die unsere Unterstützung verdienen. Wir verfolgen das Ziel, an den Stellen zu helfen, die sonst nicht die größte Aufmerksamkeit erfahren.

 

Genau mit diesem Ansatz möchten wir durch unseren Song fürs Ehrenamt "Teil des Ganzen" über 15 verschiedenen wohltätigen Organisationen, Stiftungen und Vereine unterstützen.

Nähere Informationen zu "Bad Kreuznach lacht... - Lachen für den guten Zweck!" erhalten Sie jederzeit hier.